E-Learning-Training

Umgang mit Bombendrohungen, verdächtigen Postsendungen & Gegenständen

Hier direkt online bestellen:

In der Bundesrepublik Deutschland gehen jährlich eine Vielzahl von Bombendrohungen bei Unternehmen, Behörden, Institutionen oder Privatpersonen ein. Verdächtige Postsendungen oder das Auffinden eines verdächtigen Gegenstands lösen ebenfalls regelmäßige Alarmierungen aus. In vielen Fällen sind es ernstzunehmende Gefahren, die eine massive Bedrohung für Leib und Leben bedeuten, denn nicht immer handelt es sich hierbei um reine Attrappen. Die unerwartete und direkte Konfrontation mit derartigen Bedrohungen kommt für die Betroffenen meist völlig unerwartet. Durch die präventive Auseinandersetzung mit der potentiellen Bedrohung können Schäden für das Unternehmen abgewendet oder spürbar minimiert werden. Die Sensibilisierung der Mitarbeiter/-innen ist dafür eine notwendige Voraussetzung.

 

Ziel der Schulung:

Sensibilisierung der Mitarbeiter/-innen gegenüber dem Verhalten beim Eingang einer Bombendrohung, dem Erhalt einer verdächtigen Postsendung oder dem Auffinden eines verdächtigen Gegenstands.

 

Lerninhalte:

  • Einführung in die Thematik
  • Begriffsbestimmungen
  • Täter und Motive
  • Eingang einer Bombendrohung – was tun?
  • Erhalt einer verdächtigen Postsendung – was tun?
  • Auffinden eines verdächtigen Gegenstands – was tun?
  • Sicherheitsvorkehrungen bei Verdachts- und Ernstfall

 

Zielgruppe:

Mitarbeiter/-innen und Führungskräfte von kleinen und mittelständischen Unternehmen sowie externen Dienstleistern.

 

Dauer:

ca. 45 bis 60 Minuten (je nach Lerntempo)

 

Schulungsbescheinigung:

inklusive

Systemvoraussetzungen:

  • Computer oder Tablet
  • Aktueller Internet-Browser
  • Kopfhörer oder Lautsprecher

zurück     weiter